Der Sonne entgegen

Nach unserer ersten Nacht im Camper wollten wir uns den Blue Mountains noch einmal auf eine andere Art nähern. Statt eines Spaziergangs auf dem Rim stiegen wir daher an den drei Schwestern bis ins Tal hinab auf eine mehrstündige Wanderung. Es gab wieder tolle Ausblicke und ein paar Einblicke in die hiesige Flora.

img_5620

Doch manchmal klappt nicht alles ganz so wie geplant und kurz nach dem „Point of no Return“ überraschte uns dann doch der Regen, welcher uns bis aus dem Tal heraus begleitete.

Wie angenehm war es da an unserem mobilen zu Hause ankommen zu können, schnell die Sachen zu wechseln und dem Regen einfach wegzufahren. Unser Ziel für den Abend lag doch noch einige Kilometer vor uns, so dass wir den Murramarang Nationalpark erst kurz nach einsetzender Dämmerung erreichten.

Mein Körper ist immer noch etwas irritiert wenn es nach 17 Uhr langsam dämmert, aber es keinesfalls so kalt ist wie bei uns im Winter. Und da ist es auch nicht hilfreich, dass die Sonne einfach mal in die falsche Richtung, im Norden, über den Himmel wandelt.

Am Abend ging es dann noch einmal an den nahegelegenen Strand, nicht um diesen zu bewundern, denn es war ja stockfinster, aber dafür erstrahlte ein Sternenhimmel, den ich so auch noch nicht gesehen habe. Sten zeigt mir noch das Southern Cross, welches für die Australier eine große Bedeutung hat und das man in der nördlichen Hemisphäre nie zu sehen bekommt. Der Abend endete entsprechend mit einer intellektuellen Diskussion über die Milchstraße, die Rotation der Erde um die Sonne und dessen Winkel im Vergleich zur Rotation der Sonne in der Galaxie 😆.

Der Campground war, wie sich rausstellte gut gewählt, denn am nächsten Morgen begrüßten uns nicht nur Sonnenstrahlen und frischer Kaffee, sondern auch eine kleine Gruppe Kängurus.

img_5658

Auch der Strand von gestern Nacht hatte sich auf wundersame Weise verwandelt und nun glitzerte nicht mehr der Himmel sondern das Meer. Hier war ein Morgenspaziergang dann natürlich obligatorisch.

img_5814

img_5821

Nach ein paar Updates und etwas Refill unserer Camperausstattung suchten wir uns wieder einen strand- aber auch stadtnahen Campground, um mit Internet unsere nächsten Tag zu planen.

BatemansBay_Karte_detail

BatemansBay_Karte_grob