Blue Mountains

Heute Vormittag konnten wir unser Wohnmobil in der Nähe des Flughafens Sydney abholen. Dies wird in den nächsten vier Wochen unsere Mobilität sowie unser zu Hause sein. Mit der Größe und der Ausstattung sind wir sehr zufrieden. Es handelt sich um ein Wohnmobil auf Basis eines Mercedes Sprinter.

img_5557

Das Modell heißt „Platinum 4 Beach„. Innen ist es sehr großzügig gestaltet, insgesamt könnten sogar bis zu sechs Schlafplätze hergerichtet werden, für uns zwei ist der Platz also mehr als ausreichend. Der Vermieter heißt Maui und ist einer der großen in Australien. Es gibt Kooperationen mit dem ADAC, aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden. Sämtliche Buchungen und Organisationen konnte ich unkompliziert von zu Hause in Deutschland erledigen.

Unser erstes Ziel mit dem Wohnmobil war heute der Blue Mountains Nationalpark. Diese ca. 1.000 Meter hohen Berge liegen ungefähr 100 Kilometer westlich von Sydney.

blue_mountains_karte_gross

blue_mountains_karte_detail

Untergekommen sind wir die erste Nacht auf einem ruhigen Campingplatz in Katoomba. In der Nähe dieses Ortes gibt es die vermutlich schönsten Ausblicke auf das Jamison Valley. Mit verschiedenen Seilbahnen ist das Ganze bereits touristisch erschlossen. Man kann aber auch zu Fuß jede Menge entdecken, wie zum Beispiel den Ausblick auf die „Three Sisters„. Genauso wie im Elbsandsteingebirge haben auch hier Wind, Regen und Wasser interessante Felsformationen geschaffen.

img_5592

img_5572

img_5764

Der Name „Blue Mountains“ kommt übrigens von den zahlreichen Eukalyptusbäumen. Die Blätter dieser Bäume verdunsten das Eukalyptusöl, dessen feiner Nebel über den Bergen liegt. Bei Tageslicht ist dieser Nebel sowie die Lichtbrechung für die Blaufärbung verantwortlich.

img_5778

Neben Eukalyptusbäumen gibt es aber auch noch andere interessante Vegetation entlang der Wanderwege zu bewundern.

img_5563

img_5568